Alle Artikel mit dem Schlagwort: bunterwegs2nepal

Jessie von BUNTERwegs.com ist unterwegs. Unterwegs von Hamburg nach Nepal – und das hauptsächlich zu Fuß! #bunterwegs2nepal

Gedankenfetzen: 1.0

Ich bin nun schon eine Weile unterwegs. Da schleicht sich manchmal auch „Alltag“ ein. So etwas wie Routine und manche Sachen erlebe ich tagtäglich, dass ich sie schon für selbstverständlich nehme. Dabei sind sie keineswegs selbstverständlich. (Warum ich es Gedankenfetzten 1.0 genannt habe, weiß ich auch nicht). Ich bin nun schon eine Weile unterwegs. Da schleicht sich manchmal auch „Alltag“ ein. So etwas wie Routine und manche Sachen erlebe ich tagtäglich, dass ich sie schon für selbstverständlich…

bunterwegs2nepal: Winterpause in Istanbul

Nachdem ich Istanbul erreicht habe, wusste ich: Jetzt wird erst mal eine Winterpause eingelegt. Es wird langsam ungemütlich und kalt. Ich verbrachte gut einen Monat in Istanbul, bevor es für mich über Weihnachten ein paar Wochen in die Heimat ging. „Das letzte Mal„, so dachte ich mir. Ab Georgien oder Iran wird es schwieriger „einfach mal eben“ in die Heimat zu fahren (Mal davon abgesehen, war es nie meine Absicht, über Weihnachten nach Deutschland zu fahren, aber Dinge sind eben wie sie sind). Nachdem ich Istanbul erreicht habe, wusste ich: Jetzt wird erst mal eine Winterpause eingelegt. Es wird langsam ungemütlich und kalt. Ich verbrachte gut einen Monat in Istanbul, bevor es für…

Tage 177 bis 179 von bunterwegs2nepal: Von Gümüşpınar nach Istanbul

Die letzten Tage in der Türkei waren einfach nur verrückt und sollten zumindest bis Istanbul noch so verrückt bleiben! Was mir die letzten Tage bis Istanbul noch so passiert ist, erfährst du in diesem Artikel! Die letzten Tage in der Türkei waren einfach nur verrückt und sollten zumindest bis Istanbul noch so verrückt bleiben! Was mir die letzten Tage bis Istanbul noch so passiert ist,…

Tage 174 bis 176 von bunterwegs2nepal: Von Vize nach Gümüşpınar

Was für eine verrückte Woche mir doch bevorstand. Ein Ereignis nach dem anderen. So schnell kann mein Kopf das gar nicht verarbeiten. Ich werde bis Istanbul von Bürgermeister zu Bürgermeister gereicht. Wie es dazu kommt, erfährst du in diesem Artikel. Was für eine verrückte Woche mir doch bevorstand. Ein Ereignis nach dem anderen. So schnell kann mein Kopf das gar nicht verarbeiten. Ich werde bis Istanbul von Bürgermeister zu Bürgermeister…

Tage 171 bis 173 von bunterwegs2nepal: Von Dereköy / Kırklareli nach Vize

Der Einstieg in die Türkei war gar nicht so schlecht, auch wenn ich den ersten Gastgeber etwas in seine Schranken weisen musste. Nicht das er aktiv etwas versucht hat, aber er fragte, ob wir Sex haben können. Ich lehnte ab. Spielte mit dem Gedanken, doch noch die Unterkunft zu wechseln. Da ich das Zimmer aber abschließen konnte, entschied ich mich doch, dort zu bleiben. Wie es mir ersten Tage in der Türkei noch so ging, erfährst du in diesem Artikel. Der Einstieg in die Türkei war gar nicht so schlecht, auch wenn ich den ersten Gastgeber etwas in seine Schranken weisen musste. Nicht das er aktiv etwas versucht hat, aber…

7 Schritte zu einem Nomadenleben: Wie ich mich auf den Weg nach Nepal machte

September 2013, in einem Hostel in Istanbul. Ich schaute auf die Karte. Dachte: Nepal. Mein Traumziel schlechthin. Einfach nur dahin fliegen? Kam für mich von vorneherein nicht in Frage. Doch wie kann ich sonst noch dahin reisen? September 2013, in einem Hostel in Istanbul. Ich schaute auf die Karte. Dachte: Nepal. Mein Traumziel schlechthin. Einfach nur dahin fliegen? Kam für mich von vorneherein nicht in Frage. Doch…

Tage 168 bis 170 von bunterwegs2nepal: Von Brashlian nach Dereköy / Kırklareli

Nach einer netten Nacht mit dem bulgarischen Militär war an ein Weitergehen nach Malko Tarnovo nicht zu denken. Zudem drückte ich mich noch etwas vor dem Grenzübergang zur Türkei. War mir im Vorfeld, der ganzen Nachrichten wegen, doch etwas mulmig zumute. Wie sich im Nachhinein heraustelle: Völlig umsonst! Nach einer netten Nacht mit dem bulgarischen Militär war an ein Weitergehen nach Malko Tarnovo nicht zu denken. Zudem drückte ich mich noch etwas vor dem Grenzübergang zur Türkei. War…

Tage 161 bis 164 von bunterwegs2nepal : Von Nessebar nach Burgas

Die ersten Tage nach der mehr-wöchigen Pause wollte ich etwas ruhiger angehen lassen. Daher plante ich im Wechsel lange und kurze Strecken ein, um nicht ganz still zu stehen aber dennoch genug Erholungs- bzw. Gewöhnungszeit zu haben. PS. Da konnte ich aber immerhin laufen und mich bewegen. Mich graust es jetzt schon nach Tbilisi. Da fang ich quasi wieder von Null an. Die ersten Tage nach der mehr-wöchigen Pause wollte ich etwas ruhiger angehen lassen. Daher plante ich im Wechsel lange und kurze Strecken ein, um nicht ganz still zu stehen aber…

bunterwegs2nepal: Udabno – georgische Wüste

Seit Wochen verletzt, musste ich mal für ein paar Tage raus aus Tbilisi. Was gibt es da besseres, als in die georgische Wüste zu fahren? Richtig, nicht viel. Nicht viel gab es in der Wüste allerdings auch. Udabno ist relativ bekannt, da der Ort auf dem Weg zum Kloster Davit Garedja liegt. So mit halten die ganzen Busse und Guides dort, im Udabno Hostel. Seit Wochen verletzt, musste ich mal für ein paar Tage raus aus Tbilisi. Was gibt es da besseres, als in die georgische Wüste zu fahren? Richtig, nicht viel. Nicht viel…