Tschechien, Wandern
Schreibe einen Kommentar

Tag 37 bis 39 von bunterwegs2nepal: Von Žďár nad Sázavou nach Brno

Das Wetter wird rauer. Das macht sich bemerkbar. Zudem gibt meine Isolationsflasche nach über 6 Jahren langsam ihren Geist auf. Für die Pausen unterwegs echt besch***en. Aber nach dem kleinen Luxus der Sauna, bin ich auch wieder voll motiviert!

18. November 2015

Strecke: 24,3 km
Žďár nad Sázavou nach Bystřice nad Pernštejnem

Der Weg nach Bystřice nad Pernštejnem war mal wieder nicht soo spektakulär, abgesehen vom Ende. Naja. Spektakulär war es nicht, aber mich erwartete eine tolle Aussicht auf eine noch tollere Landschaft!

Und das Wetter hat einfach mal wieder perfekt mitgespielt! Denn als ich aus dem Haus ging, war es grau. Ungemütlich. Nicht so motivierend.

Von Zdar nach Bystrice, Tschechien * BUNTERwegs.com Von Zdar nach Bystrice, Tschechien * BUNTERwegs.com Von Zdar nach Bystrice, Tschechien * BUNTERwegs.com

Doch schaut euch das Wetter der letzten Stunde an. Da war ich auch wieder motivierter.

Und soll ich dir mal was sagen? Manchmal bringen mich solche Ausblicke zum Weinen. Vor Glück. Einfach, weil ich dickes Glück habe! Das Wetter hat bisher immer mitgespielt. Die Menschen in meinem Leben, die mich unterstützen. Die mir helfen, meinen Traum zu erfüllen.

Bystřice nad Pernštejnem, Tschechien * BUNTERwegs.com Bystřice nad Pernštejnem, Tschechien * BUNTERwegs.com Bystřice nad Pernštejnem, Tschechien * BUNTERwegs.com

 

19. November 2015

Strecke: 32,1 km
Bystřice nad Pernštejnem nach Tišnov

Die letzten Tage stecken in den Knochen. Mein Körper ist müde. Ich will nicht mehr. Dennoch geht es gegen 7:40 Uhr los. Ca. 31 km bis Tišnov liegen heute vor mir.

Es hatte die ganze Nacht gestürmt. So sehr, dass ich davon aufwachte. Zudem sollte das Wetter schlechter werden. Sturm und Regen? Na großartig. Nicht die beste Kombination.

Von Bystrice nach Tišnov, Tschechien * BUNTERwegs.com

Als ich aber am nächsten Morgen die Unterkunft verlasse, war es recht windstill und es kam sogar die Sonner raus! Naa, immerhin fängt der Tag gut an! Nach circa 2 bis 3 Stunden holten mich dann leider auch die Wolken ein. Das Wetter war aber trotzdem ok.

Bystřice nad Pernštejnem, Tschechien * BUNTERwegs.com Bystřice nad Pernštejnem, Tschechien * BUNTERwegs.com

Etwa alle 8 km machte ich eine Pause. Kein Stress machen. Obwohl ich für den Abend noch keine feste Unterkunft hatte. Wie ich so etwas (zumindest jetzt im Winter) immer hasse: Lange unterwegs und dann auch noch rumrennen und etwas zum Schlafen suchen. Reine Glückssache!

Zwischen Bystřice nad Pernštejnem und Tišnov, Tschechien * BUNTERwegs.com

Da ich diesen Tag nicht soo Lust auf Fotos hatte, hier ein Video:

Am Abend machte ich dann, doch recht kaputt, noch etwas Laptop-Arbeit. Morgen soll es nach Brno gehen. Und dann endlich einen Ruhetag!

20. November 2015

Strecke: Aufgezeichnet von Kurim nach Brno: 11, 8 km / Insgesamt waren es aber circa 26 km
Tišnov nach Brno

Was für ein Chaot ich doch manchmal bin. Da habe ich tatsächlich vergessen, einen Teil der Strecke mit dem GPS – Gerät aufzuzeichnen. Arrggh! Das ist mir in den letzten Tagen immer wieder mal passiert. Es wird also wirklich Zeit für einen Ruhetag.

Die letzten Tage stecken in den Knochen. Ich bin geschafft, aber es war auch eine kleine Herausforderung für mich selbst. Wann sagt der Kopf nein? Wann sagt der Körper nein? Wer gewinnt? Meine Beine bzw der Fuß braucht auf jeden Fall eine Pause (damit die Antwort vorweg: Der Kopf siegte nicht!).

Die Strecke heute war eigentlich ok, an einer Schnellstrasse entlang. Aber ich ärger mich manchmal echt über mich selbst, dass ich geeignete Routen erst zu spät sehe. So musste ich heute einen Umweg von circa 2 km gehen – was bei 24 km aber nicht ganz so schlimm ist. Warum einen Umweg? Naja, es war dann irgendwann doch zu gefährlich, weiterhin an der Schnellstrasse entlang zu gehen.

Ein kleiner Umweg auf dem Weg nach Brno, Tschechien * BUNTERwegs.com

In Kurim fand ich ein nettes Café, „Caffé Lilly„, indem ich eine etwas längere Pause einlegte. Als ich mich um 11:11 Uhr („Make a wish!“) hinsetze, erklingt das Lied „I have a dream“. Das Lied wurde auch nach meinem Radiointerview auf Radio Vest gespielt. Ein Zeichen? ;)

Kurz nach Kurim sollte es auch schon in die Vororte von Brno gehen – damit also immer Gehsteige. Es dauerte von dem offiziellen Stadt-Beginn bis zum Hostel ungefähr 2 bis 3 Stunden – und das einmal komplett durch Brno durch. Die Stadt gefällt mir aber gut. Besser als Prag. Ach eigentlich besser, als jede andere Stadt bisher. Und das schon von Beginn an.

Welcome to Brno, Tschechien * BUNTERwegs.com Welcome to Brno, Tschechien * BUNTERwegs.comterwegs2nepal

Umsomehr freue ich mich, hier einen Ruhetag einzulegen. Der Körper braucht es. Der Kopf auch. Rein theoretisch könnte ich auch jeden zweiten Tag einen Ruhetag machen – ich plane das ganze Vorhaben ja. Aber sich selbst herausfordern muss auch sein.

***

Es ist verrückt, was für unterschiedliche Emotionen, an nur einem Tag, durch den Kopf gehen können. Und das jeden Tag auf’s Neue!

 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

 

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu