Tschechien, Wandern
Schreibe einen Kommentar

Tag 25 bis 27 von bunterwegs2nepal: Von Tupadly nach Nelahozeves

Die Tage zuvor waren hin und wieder doch ein wenig anstrengend, gerade wegen meinem Fuß. So war ich erfreut, recht bald wieder einen Ruhetag einzulegen. Zudem sollten die folgenden Tage auch recht entspannt werden! Es ging nämlich nur den Elberadweg entlang!

Endlich mal kein Kopfzerbrechen über die Wegbeschaffenheit („Kann ich die Strasse den entlang laufen?“ ; „Muss ich wieder über einen Baum klettern?“ ; „Ist es überhaupt möglich da oder da lang zu gehen?„)

06.11.2015

Ruhetag.

Ich habe der Zeitschrift „Laura“ ein Interview gegeben, ebenfalls hat sich noch ein weiteres Blatt bei mir gemeldet.

Wie es ab Prag weitergehen soll, weiß ich allerdings noch nicht.

07.11.2015

Strecke: 14,2 km
Tupadly nach Mělník

Als ich aufwachte, regnete es. Mein Fuß bereitete mir ebenfalls Kummer. Irgendwie fühlte er sich nicht gut an. Naja, mal schauen.

Nach dem Frühstück, checkte ich aus. Die gute Frau wollte mich bescheissen. Darüber erbost, gepaart mit dem Wetter und dem Fuß, war meine Stimmung also alles andere als gut.

Obwohl die Strecke heute kurz war, war der Plan über einen Wanderweg zu gehen. Allerdings weiß ich ja, was mich bei solchen Wanderwegen erwarten kann. Daher war ich mir nicht ganz so sicher, ob ich es also wagen soll. Nach einem kurzen Check auf der Karte, entschloss ich mich dazu, den Wanderweg zu gehen.

Immer wieder tauchen Tassen auf Zäunen auf!

Immer wieder tauchen Tassen auf Zäunen auf!

melnik-03 melnik-04 melnik-01 melnik

Nach ca 12 km kam ich ggn 12 Uhr in Mělník an. Also genug Zeit um alles zu erledigen. Einkaufen. Meine Gedanken zu ordnen.

Meine Stimmung war so grau, wie das Wetter. Ich nutzte die Zeit erst Mal, um nach ein paar Unterkünften zu recherchieren. Die nächsten Tage sahen nämlich alles andere als gut aus. Das hob meine Stimmung auch nicht gerade. Nachdem ich genug von der Suche hatte, erledigte ich noch ein paar andere Dinge (Mails, einen neuen Artikel schreiben, …)

***

Zur Ruhe komme ich nie wirklich. Ständig möchte jemand etwas von mir. Eigentlich ist das ja gut. Man ist nie wirklich allein.

Am Abend wurde meine Stimmung aber wieder besser.

08.11.2015

Strecke: 28,4 km
Mělník nach Nelahozeves

Im Gegensatz zu gestern, war das Wetter heute wieder traumhaft – meine Stimmung ebenfalls. Der Kopf realisiert nur schwer die Realität. Doch es wird jeden Tag ein Stück besser.

Gestartet wird in Melnik Gestartet wird in Melnik

Von Mělník aus kann ich heute zudem den Elberadweg bzw dem E 7 Radweg folgen, so kann ich bis Prag die Routenplanung Routenplanung sein lassen und mich einfach nur auf das Gehen und die Landschaft konzentrieren.

Noch haben wir Melnik nicht verlassen * BUNTERwegs Von da hinten komme ich her * BUNTERwegs Der Elberadweg geht nicht immaer direkt am Wasser entlang ;) * BUNTERwegs Hallo Moldau! *BUNTERwegs

Die letzten Kilometer waren mal wieder die schwersten und als ich dann auch noch 45 Minuten warten musste, um einchecken zu können, naja, …

Nachdem ich abends noch was gegessen hatte, ging ich recht früh ins Bett, der Tag nach Prag soll ein langer werden!

 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

 

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu