Tauchen
Schreibe einen Kommentar

Tauchen – Nach über 9 Jahren ging es mal wieder (b)unter Wasser

Schon vor meiner OP letztes Jahr fragte Gunnar mich, ob ich nicht Lust hätte, mal wieder zu tauchen. Das letzte Mal für mich war immerhin schon 9 Jahre (!) her: Damals in Thailand.

Eine wahnsinnig lange Zeit. Wenn im Freundeskreis aber niemand taucht, dann ist es schwer, dran zu bleiben. Das ständige Reisen trug jetzt nicht unbedingt dazu bei, dem entgegen zu wirken.

Nachdem ich also ungeplant mal wieder in Deutschland war, wollte Gunnar die Gunst der Stunde ergreifen. Allerdings kam die Operation meiner Gallenblase und ein Virus dazwischen. Doch was lange währt, wird endlich gut – oder wie sagt man so schön?

Erste Tauchversuche im Becken

Da ich schon ewig nicht mehr tauchen war, und man für die meisten Seen eine Mitgleidschaft benötigt, entschieden wir uns dafür Inddor tauchen zu gehen. So konnte ich in Ruhe schauen, ob ich noch mit der Ausrüstung klar komme und mich generell ganz entspannt wieder rantasten.

Was den meisten Anfängern immer schwer fällt, ist es, durch den Atemregler zu atmen. Die Schwierigkeit dabei: Man atmet durch den Mund. Das ist erst Mal ungewohnt. Doch für mich war es nach so langer Zeit gar kein Problem, und ich fühlte mich (b)unter Wasser direkt wohl.

Auch das Austarieren klappte mehr recht als schlecht. Dennoch war ich froh, dass wir erst Mal Indoor tauchen waren. Denn ab und an hing ich dann doch mal am Grund. So war ich froh, dass es nicht draußen war. Der Natur zuliebe.

Generell war ich aber ganz entspannt unterwegs. Und ziemlich angetan: Die Liebe zum Tauchen ist neu entfacht.

So sehr entfacht, dass ich mir erst Mal einen Neoprenanzug, Füßlinge und eine neue Taucherbrille zulegte (Hoppla!). Haube und Floßen müssen nun noch her.

Ich dürft‘ also in absehbarer Zeit mit noch mehr (b)Unterwasser Aktiviäten, Bildern und Berichten rechnen.

Tauchen waren wir im Monte Mare Rheinbach (unbezahlte Werbung).

Preise variieren nach Tageszeit und Tag. Eine Übersicht findest du hier: Monte Mare Eintrittpreise Indoor-Tauchcenter (mit gültiger Tauchtauglichkeit)

Ausrüstung ausleihen kostet extra.


Die verlinkten Produkte können Amazon, Bergfreunde oder Globetrotter-Partnerlinks sein. Dadurch entstehen für dich aber keinerlei Nachteile. Ich habe keine Daten von dir und am Preis ändert sich auch nichts! Du unterstützt damit nur BUNTERwegs und mich. Und dafür danke ich dir!
 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu