Outdoor Tipps
Schreibe einen Kommentar

Deine Wanderschuhe pflegen – Tipps für Anfänger

Das perfekte Paar Wanderschuhe zu finden – die super sitzen, keine Blasen verursachen und dir kilometerweit zur Seite stehen – ist gar nicht so einfach. Es gibt unmengen Wanderschuhe für kleine, große, dicke, dünne, breite & schmale Füße. Umso wichtiger ist die Pflege deiner treuen Wegbegleiter, um lange etwas von deinen Wanderschuhen zu haben.

Im folgenden Artikel erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du deine Wanderschuhe pflegen kannst.

Ich trage meine Schuhe oftmals bis sie auseinanderfallen und reinige sie auch regelmäßig. Es soll aber auch Leute geben, die kaufen angeblich neue Schuhe sobald ihre dreckig sind (WARUM?).

Reinige deine Wanderschuhe gleich nach der Tour

Wanderschuhe werden unterwegs nicht geschont: Matsch, Staub, Wasser & Schweiß machen ihnen das Leben schwer. Daher sollte unabhängig vom Material nach jeder Tour zumindest eine grobe Reinigung stattfinden. Bürste dazu den Dreck ab, sobald er trocken ist – habe dazu am besten immer eine kleine Bürste im Auto oder Rucksack. Sobald du zuhause bist, nehme die Innensohlen heraus und reinige diese mit lauwarmen Wasser und einer milden Waschlösung. Lasse diese gut trocknen, bevor du sie wieder in die Schuhe legst.

Hast du allerdings mal mehr Zeit (Die solltest du dir für deine Wanderschuhe zumindest hin & wieder nehmen), dann empfehle ich dir folgende Schritte:

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wanderschuhe pflegen

Schnürsenkel & Innensohle entfernen – Bevor du startest, nehme Schnürsenkel und die Innensohle heraus.

Schmutz & Dreck mit einer groben Bürste entfernen – Dann entferne den Dreck auf der Oberfläche und der Sohle mit einer groben Bürste, danach gehe nochmal mit einem Tuch drüber, das du vorher mit lauwarmem Wasser angefeuchtet hast.

Reinige deine Schuhe auch innen mit lauwarmem Wasser – Wenn du außen alles soweit entfernt hast, kommt die Innenseite dran. Lasse dazu lauwarmes Wasser in die Schuhe laufen und gebe eine milde Waschlösung hinzu. Hier aber bitte nicht (!) mit einer Bürste arbeiten – das kann das Material sonst zerstören: Nutze eher einen Schwamm oder ein Tuch dafür. Lasse das ganze etwas einwirken. Dann mit lauwarmem Wasser wieder ausspülen.

Schuhe gut trocknen lassen – Nachdem du die Schuhe nun gründlich gereinigt hast, geht es ans Trocknen. Stelle die Schuhe dafür an einen geeigneten Platz: Z.B. an den Balkon, wo deine Wanderschuhe Sonne abbekommen. Oder hast du einen Heizungskeller? Die warme aber trockenen Luft ist super zum Trocknen.
NICHT ZU EMPFEHLEN: Die Schuhe an die Heizung stellen. Das kann das Material spröde werden lassen und dadurch können die Wanderschuhe kaputt gehen. Besonders bei Leder.

(Neu) Imprägnieren. Bei Leder mit Wachs pflegen – Wenn deine Wanderschuhe vollkommen getrocknet sind, kannst du sie weiter behandeln. Je nach Material kommen hier natürlich unterschiedliche Möglichkeiten auf.

Sollten deine Schuhe eher aus Textil/Mesh bestehen empfiehlt es sich, deine Schuhe mit einem Imprägnierspray zu behandeln. Dazu gehst du am besten raus oder auf den Balkon. Dort sprühst du deine Schuhe dann mit etwas Abstand (ca. 30 bis 50 cm) ein – lese dazu bitte die Beschreibung auf dem Spray! Die Imprägnierung kannst du gegebenfalls noch mit einem Tuch verteilen. Dann zieht sie besser ein. Das Spray braucht etwas Zeit um vollkommen einzuziehen.

Bestehen deine Wanderschuhe aus Leder, empfiehlt es sich, die Schuhe mit einer Creme oder einem Wachs weiterzubehandeln.
Achte aber darauf, ob deine Wanderschuhe eine Gore Tex – Membran haben und aus welchem Leder sie sind. Das Wachs/die Creme könnten unter Umständen die Poren verstopfen.
Generell gilt hier: Weniger ist mehr! Trage das Wachs oder die Creme dünn (!) mit einem Tuch oder Schwamm auf – dünn damit die Poren nicht verstopfen, sonst ähneln deine Wanderschuhe am Ende eher Gummistiefeln. Verteile das Wachs/die Creme durch Reiben gut auf der Oberfläche. Lasse das Wachs oder die Creme nun mehrere Stunden einziehen.

Bevor du wieder auf Tour gehst, sollten allerdings 24 Stunden vergangen sein.

Wie du siehst: Die Wanderschuhe pflegen ist eigentlich ganz einfach und bedarf gar nicht all zu viel Zeit. Wie oft du deine Wanderschuhe reinigst, kommt auf dein Nutzverhalten an.

Findest du den Artikel hilfreich? Dann teile die Anleitung zur Pflege deiner Wanderschuhe gerne mit Freunden, Bekannten & anderen Outdoor-Freunden. Lass mir auch gerne einen Kommentar da, damit ich weiß, dass der Artikel hilfreich ist.

Wenn dir noch etwas fehlen sollte, kannst du das auch gerne in den Kommentaren hinterlassen, dann kann ich nachträglich noch hinzufügen.

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu