Slowakei, Wandern
Schreibe einen Kommentar

TAG 46 & Pause von bunterwegs2nepal: Malacky bis Bratislava

Ja, da noch eine Etappe von vor der Pause aussteht, fangen wir doch erstmal damit an. So ganz kann ich mich leider nicht mehr daran erinnern.

Das wird aber bei Zeiten nochmal nachgeholt.

27. November 2015

45 km
Malacky bis Bratislava

Der Tag heute sollte mit den bevorstehenden Kilometern ein langer werden – aber mit dem Wissen, dass ich nachts im Bus nach Hamburg sitzen werde. Die Feiertage und Silvester mit den Liebsten verbringen. Ein Entgegenkommen meinserseits gegenüber meinem Freund. Der mich dann im weiteren Verlauf der Wanderung besuchen kommen wird. Und meine Erkältung und den Fuß auskurieren. (Wer mir vorher schon gefolgt ist, hat ja mitbekommen, dass ich schon seit ein paar Tagen am kränkeln war und Probleme mit meinem linken Fuß hatte. Kurz gesagt: Eine Pause war bitter nötig).

Ich freute mich aber nicht nur wahnsinnig darauf, meinen Freund bald wieder zu sehen, sondern vielmehr, dass ich mit Bratislava mein zweites größer gestecktes Ziel erreicht habe. Ich meine, wie cool ist das denn bitte? Ich bin zu Fuß bis Bratislava gelaufen.

Die Strecke verlief den ganzen Tag eigentlich nur an der Strasse entlang. Wie ihr euch vorsellen könnt, weiß ich leider nicht mehr alles von diesem Tag (und mein Wandertagebuch von der ersten Zeit ist leider in Hamburg).

Aber ich weiß noch, dass ich ein einem niedlichen Café eine Pause gemacht habe und ziemlich lange durch Bratislava gelaufen bin, bis ich in der Stadt war.

In Bratislava angekommen, war dort ein kleiner Weihnachtsmarkt und eine Eislauffläche aufgebaut. Es war alles schön beleuchtet und die Oper, die ihr in dem nächsten Artikel sehen werdet, hatte mich damals ganz schön beeindruckt, da ich das Gebäude und die Architektur so toll fand.

Nachts mit Beleuchtung hat eine Stadt ja auch nochmal einen ganz anderen Charme.

Bratislava, Slowakei * BUNTERwegs. Der Outdoor Blog für Frauen mit Liebe zum Wandern und zur Street Art

PAUSE

Eigentlich wollte ich nur 1 oder knapp 2 Monate eine Winterpause einlegen. Wurde dann aber direkt Anfang Januar krank – und das für fast 4 Monate. Vermutlich hatte sich das schon mit der Erkältung, die ich unterwegs bekommen hatte, angekündigt. Ich hatte eine Nasennebenhöhlenentzündung, und es war wirklich nicht so spassig (und vorallem schmerzhaft). Auf Grund der Länge der Krankheit, wurde vom Arzt auch schon über eine Operation nachgedacht. Allerdings wollte er es ein letztes Mal (insgesamt drei mal) ein Antibotikum einsetzen.

Das hatte zum Glück wohl auch angeschlagen.

draussen-jessie-bunterwegs-outdoor 00_draussen-jessie-bunterwegs-outdoor dorsten_laufen Jessie und Ihr Freund auf Hvar, Kroatien * BUNTerwegs.com
sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

 

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu