Indien
Kommentare 4

Indien * Jaipur – Pink City

Klingt erstmal etwas schwul, aber ganz sooo pink ist die Stadt dann doch nicht.

Jaipur ist eine 3,5 Mio. Stadt.

Nicht weniger busy als Kalkutta.

Dennoch ist die Atmosphäre der Stadt weniger erdrückend, da sie nicht von Hochhäusern zugepflastert ist. Jaipur ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan. Zudem ist der Ort bekannt für seine Textilien und Juwelen (Schmuck).

Von Agra aus ging es über Bharatpur nach Jaipur. Als ich in der „Pinken Stadt“ ankam fragte ich mich jedoch erstmal woher die Stadt denn ihren Beinamen hat. Ich sah nichts auffällig pinkes. Weder Gebäude noch pink gekleidete Frauen oder ähnliches. Wir fuhren durch die staubigen Strassen und es dauerte auch noch eine Weile bis ich es endlich sah. Wir erreichten das Altstadtviertel von Jaipur. Hier sind die Gebäude noch einheitlich pink … naja … eher terrakotta gestrichen.

Aber warum sind die Gebäude denn alle einheitlich pink? Die Stadt sah allgemein wohl nicht so toll aus und als sich 1876 der Prinz von Wales ankündigte wurde sie kurzerhand etwas aufgehübscht. Da die Farbe Pink in Rajasthan „die Farbe der Gastfreundlichkeit“ ist wollte man ihm damit einen Ausdruck von Freude und Anerkennung vermitteln. Daher der Name „Jaipur – Pink City“. Noch heute sieht man Leute, die die pinke Farbe instand halten.

Als wir von einem Luxushotel in Bharatpur zu einem Homestay kamen hätte der Kontrast nicht größer sein können. Das Nokah House ist klein, aber fein. Ich selbst bin mit kleinen, einfachen Unterkünften ja eher vertraut und war daher guter Dinge. Meine Mutter war erst weniger angetan. Im nachhinein dann aber total begeistert. Die Familie war wirklich nett und bemüht. Zudem kann man Eindrücke über das indische Leben bekommen, die man in keinem Reiseführer findet.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Was allerdings auch für mich neu war: man musste sein Essen ca. 1 Stunde vorher bestellen. Das tolle an dem Fakt ist aber: das Essen ist frisch zubereitet. Gegebenfalls müssen frische Zutaten sogar noch besorgt werden. Dann kann sich das Festmahl zwar verzögern, aber das lohnt sich garantiert.

Hier nun aber die Dinge, die die Stadt Jaipur sehenswert machen:

Hawa Mahal*

Nur reine Fassade für damalige besonderen Anlässe. Daher der Name – Hawa Mahal. Wind Palast.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Amber Fort*

oder Fort Amber. Ein beeindruckender Palast.

Also eigentlich versetzen dich ja alle indischen Bauwerke in ein „WOW“.

Denn wenn man ein wenig Phantasie hat und sich die Gebäude mit bunten Vorhängen und Teppichen ausgeschmückt vorstellt … hach ja.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Wer möchte kann auf einem Elefanten hoch zum Palast reiten. Ich persönlich bin aber gegen solche „Touristenattraktionen“. Selbst im thailändischen Dschungel auf einer Trekkingtour würde ich das nie machen.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Wie auch immer. Meine Mutter wollte es dennoch mitnehmen und war begeistert! Wer also nicht wie ich darauf verzichten mag, sollte es mitnehmen (1000 Rupien kostet der Spass – egal ob zu zweit oder allein). Und ihr könnt den Elefanten nur morgens bzw vormittags in Anspruch nehmen. Ab mittags wird es zu heiß und immerhin wollen die Inder den grauen Dickhäutern das ersparen.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Da oben befindet sich echt Gold. Wie fast überall in dem Palast.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Ich weiß nicht wie, aber die Guides haben es immer geschafft mich mit geschlossenen Augen zu fotografieren

 

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Als Zwischenstopp

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Jal Mahal – der Unterwasserpalast*

Jal Mahal heißt genau übersetzt auch „Wasser Palast“.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Jantar Mantar in Jaipur*

Das ist ein astronomischer Garten. Ein Observatorium und seit 2010 UNESCO-Welterbe. Hier steht z.b. die weltgrößte Sonnenuhr mit einer Genauigkeit von bis zu 2 s.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Besonders toll fand ich die handgemalten Tierkreis-Zeichen. Da war ich natürlich hin & weg.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Und auch total wunderhübsch ist

City Palace – Chandra Mahal*

Das gute Stück hat auch ein sehenswertes Museum – aber fotografieren ist da natürlich nicht erlaubt.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Damit wurde früher heiliges Wasser aus dem Ganges transportiert.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com
Ja auch hier wurden wir mal wieder nach einem kleinen Familienfoto gefragt.

Indien* Jaipur - Pink City auf bunterwegs.com

Hast du auch schon mal die „Pinke Stadt“ besucht? Wie gefiel die Jaipur? Oder steht die Stadt auf deiner Reiseroute?

 

Die Reise von Kalkutta bis Delhi wurde mir von Entdeck die Welt ermöglicht. Eindrücke und Meinungen sind meine eigenen und werden nicht beeinflusst!

4 Kommentare

    • jessie sagt

      Ah die Beiträge ergänzen sich ja quasi super was die Eindrücke betrifft :)
      Wahrscheinlich war ich nach 3 Monaten Indien schon nicht mehr so schockiert was das betrifft …
      habe über diese Dinge aber zum Teil schon in Kalkutta geschrieben – aber ja. Ich werde das auch nochmal aufgreifen in einem der weiteren Beiträge!

  1. Hella Gelbach sagt

    Sehr schöne Fotos, guter Bericht! Ich warte schon bei tripmii darauf!
    :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu