Artikel
13 Kommentare

Packliste: Was ich auf Backpacking Trips mit habe

Die Basics für deinen Backpacking Trip

1x Trekkingrucksack (3 Monate+)

Mein Goldstück zum Backpacken ist von Tatonka: der Isis 50 L in braun (auch nach 10 Jahre noch in Gebrauch). Da es den nicht mehr zu kaufen gibt, würde ich mich derzeit wohl für den Yukon 50+10 Women* oder Noras 55+10 Women entscheiden.

Spezifische Rücksäcke für Frauen würde ich empfehlen, da bei den Rucksäcken die Gurte anders geschnitten sind & du den Rucksack an deine Rückenlänge anpassen kannst.

Zudem bietet die Größe optimalen Platz für alles, was du brauchst. Der Rucksack hat genug Stauraum, an den man durch Außeneingriffe schnell rankommt.


Der Rucksack zum Wandern * BUNTERwegs
ODER 1 kleinerer Trekkingrucksack (wenn du weniger als 3 Monate backpacken bist). Hier würde ich max 40 L empfehlen.

Ich finde es sehr wichtig, dass man sich den Rucksack vor Ort in einem Geschäft anschaut und Probe trägt. Immerhin muss man ihn eine Weile tragen und da sollte er schon möglichst bequem und angenehm sitzen.

1x normaler Rucksack (auch Daypack genannt)

Normalerweise gibt es Rucksäcke, die man realtiv klein machen kann, um sie auch noch im Backpack zu verstauen. Auf meinen Reisen habe ich aber gemerkt, dass dies gar nicht nötig ist. Denn egal ob im Flugzeug, Bahn, Bus, .. , Boot du wirst immer dein „Handgepäck“ in Form von Laptop, Pflegemittel, Reiseführer parat haben wollen.

Mein Favorite hier ist der Tatonka City Pack 15* oder der Osprey Ultralight Stuff Pack* (den nutze ich bisher immer, da man ihn auch super klein machen kann, wenn man ihn nicht braucht).

1x Schlafsack / Inlett

Schlafsack zum Wandern * BUNTERwegs
Gerade in Hostels oft empfehenswert: Je nach Reiseland empfehle ich einen Seidenschlafsack. Gerade für warme, tropische Reiseziele.

Meine Empfehlungen:
Schlafsack: Yeti Vib 400
Inlett: High Peak Inlet Nanuk Mummy

ggf. Moskitonetz

wenn du z.B. nach Thailand fliegst, kannst du dir wahrscheinlich vor Ort ein billges Netz kaufen. Wir hatten damit damals ziemliches Glück und waren echt zufrieden – tut zudem auch nicht so weh, sollte es mal kaputt gehen.

Wichtige Unterlagen

Wichtige Dokumente * Bunterwegs.com
  • Pass
  • Impfpass
  • EC – / Kreditkarten (Ich nutze die Kreditkarte der DKB & als Ersatz die Barcleycard)
  • Auslandskrankenversicherung (Ich nutze die der Hanse Merkur)
  • Notfallnummern
    von der Krankenversicherung, der Bank, dem Vermieter, …
  • Passfotos für diverse Dokumente
    vorzugsweise Visa vor Ort
  • etwas Bargeld für Notfälle
  • (Internationalen) Führerschein
  • Kopien aller wichtigen Dokumente
  • ggf Tauch IDs
  • ggf Kletter ID
  • Flugtickets
  • ggf Bestätigung der Zimmerbuchung

Die Kleidung

  • Kompressionsbeutel
  • 1x Kapuzenpulli/Zippjacke
  • 3x T-Shirts
  • 3x Tops
  • 1x Kleid / langes Shirt o.ä.
  • 1x BH
  • 2 1/2x Bikinis (2 Oberteile, 3 Hosen)
  • 1x lange Hose
    ich bevorzuge „Aladinhosen“ aber auch eine Zipphose kann mit
  • 1x Shorts
  • 1x Leggins
  • 2x Boardshorts
  • 1x dickere Socken
  • 1x kurze Socken
  • 1x FlipFlops
  • 1x Trekkingschuhe / festes Schuhwerk
  • 1 Halstücher
  • 1x extra Shirt + ggf Pullover + Hose zum Malen


Das mobile Büro

  • Surface + LaptopTasche + Ladekabel + Ersatzadapter

(Speziell für mich, da ich unterwegs male)


Das mobiles Bad


Die Reiseapotheke

 Restlicher Kleinkram

  • DryPack
  • ggf. Taucherbrille & Schnorchel

Wenn ihr aber warme und kalte Regionen auf einem Trip besucht empfehle ich euch – sofern möglich – erst die kalten Regionen zu erkunden. Denn anschließend könnt ihr die dickeren Klamotten zurück nach Hause schicken und seid unnötigen Balast los!

(Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über einen der Links in diesem Artikel kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs.)


*** Die Sachen mit „ggf.“ gekennzeichnet sind Dinge, die man auch weglassen kann – kommt halt auf die Reise und das Ziel an ***

Wie sieht deine Packliste aus? Hast du Anregungen/ Tipps zu meiner Auflistung oben? Was erscheint dir überflüssig oder was hat dir Anregung gegeben noch mit in deine Liste aufzunehmen?

Veröffentlicht von

Auf BUNTERwegs, dem Outdoor- und Abenteuer-Reise Blog mit Liebe zum Wandern & zur Street Art, nehme ich euch mit: Wandern, Reisen, Mikrobabenteuer, Trekking, Roadtrips, SUP, Klettern, Nachhaltigkeit und vieles mehr.

13 Kommentare

  1. Hey Jessie, danke für die Erwähnung und deine nützlichen Tipps! Leider hat sich meine Packliste etwas verkleinert, da mir die hälfte meiner Klammotten in Sikim geklaut wurden. Aber kein grund zur Trauer den ich wollte eh ein paar Sachen los werden!!! Viel Spaß bei deiner Reise!

    Antworten

    • oh das ist natürlich blöd, wenn Sachen geklaut werden. Wenn es aber nur eher unwichtige Sachen waren, geht es aber ja auch noch! Dann hoffe ich, dass du die restliche Zeit nicht mehr beklaut wirst!

      Und Danke :)

      Antworten

    • Hallo Florian,

      lieben Dank für deinen kurzen Besuch auf meinen kleinen Blog :)

      Antworten

    • 5 Tipps, die deinem Körper helfen an einem fernen Reiseziel zu akklimatisieren*
    • 12. April 2014

    […] in Punkt 1 schon erwähnt: Elektrolyt-Pulver. Dies sollte zu deiner Standardausrüstung der Reiseapotheke gehören. Gerade in asiatischen Ländern neigt der europäische Körper gerne mal zu Durchfall (sei es durch […]

    Antworten

  2. Hi Jessi!

    Das ist ne sehr vernünftige Liste und super finde ich deinen Tipp, erst kalte Länder zu bereisen.

    save travels!
    Seb

    Antworten

    • Hallo Seb,

      danke für deinen Kommentar / Feedback.

      Allerdings finde ich direkte Eigenwerbung auf anderen Blogs als Kommentar etwas unpassend! Daher der kleine Edit.

      Ich werde deine Seite aber gerne unter Nützliches > Link-Tipps unterbringen.

      Lieben Gruß aus Kalkutta,

      Jessie

      Antworten

      • Hi Jessie!

        Hab dein Kommentar gerade erst gesehen! Vielen, vielen Dank für den Link!

        Ja, Eigenwerbung stinkt – und ich lerne dazu… ;-)

        Weiterhin viel Spaß wo immer du gerade steckst!

        LG
        Seb

  3. Hey, wow, gute Tipps. Vor allem die Speicherung der wichtigen Unterlagen in der Dropbox ist top, darauf wäre ich nie im Leben gekommen, aber jetzt habe ich es gelesen und jetzt ist es der normalste Gedanke und ich frage mich, wie ich das nur nie machen konnte.

    Liebe Grüße, Julia

    Antworten

    • Wenn man länger unterwegs ist auf jeden Fall einen Gedanken wert. Verlieren oder beklaut werden kann man leider immer.

      Antworten

  4. Hallo Jessie,

    vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung, da kann der Ausflug jetzt kommen !!! :)

    Liebe Grüße,

    Sofia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.