Alle Artikel in: Bulgarien

Bulgarien: Ein paar Tage in der Region Kardzhali unterwegs

[enthält Werbung] Als die Einladung zu einer Pressereise durch Bulgarien in mein E-Mail-Fach flatterte, zögerte ich nicht lange und sagte zu. Bulgarien war auf meiner Wanderung mit eines der freundlichsten Länder bisher, aber auch eines der prägendsten: Nach einer schweren Zeit in Rumänien begeisterte Bulgarien mich direkt in den ersten Tagen mit purer Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft; Ich erreichte hier zum ersten Mal das Schwarze Meer; Hier ging meine Festplatte mit 4 Monaten Video- und Fotomaterial kaputt; Ich verbrachte 2 Tage mit dem bulgarischen Militär; … .

Tage 165 bis 167 von bunterwegs2nepal: Von Burgas nach Brashlian

Eine verrückte Woche, in der mal wieder einiges passiert ist. Sehr dankbar bin ich an dieser Stelle Filip von visitstrandja.com . Er hatte mir geholfen, in der Region des Strandja Gebirges, Unterkünfte zu finden – diese auch direkt angefragt und mir via Paint Wegbeschreibungen gebastelt und zukommen lassen. Ohne diese hätte ich die eine oder andere Unterkunft nicht gefunden.

Tage 161 bis 164 von bunterwegs2nepal : Von Nessebar nach Burgas

Die ersten Tage nach der mehr-wöchigen Pause wollte ich etwas ruhiger angehen lassen. Daher plante ich im Wechsel lange und kurze Strecken ein, um nicht ganz still zu stehen aber dennoch genug Erholungs- bzw. Gewöhnungszeit zu haben. PS. Da konnte ich aber immerhin laufen und mich bewegen. Mich graust es jetzt schon nach Tbilisi. Da fang ich quasi wieder von Null an.

Tage 158 bis 160 von bunterwegs2nepal: Von Byala nach Nessebar, Bulgarien

Von der letzten Woche hatte ich echt genug. Kaputte Festplatte – was allein schon schlimm genug ist. Ausgerutscht und ne‘ dicke Pobacke. Und diverse andere kleine Dinge, die nicht passten: Kaffee umgekippt. Zunge am Tee verbrannt. Zähne-fletschende Hunde. Meine Hoffnung auf eine bessere Woche war damit beinahe unerschütterlich. Denn schlimmer hätte es doch gar nicht kommen können. Außer das die Festplatte nicht zu reparieren ist.

Tage 155 bis 157 von bunterwegs2nepal: Varna nach Byala, Bulgarien

Meine mehrwöchige Pause in Bulgarien neigt sich dem Ende zu und ich kann es kaum erwarten, bis es wieder los geht. Wenn man jeden Tag unterwegs ist, ist es schon ein wenig komisch, plötzlich an einem Ort zu verbringen oder sich zumindest nicht zu Fuß von A nach B zu bewegen. Allerdings braucht der Körper und auch der Kopf hin und wieder eine Pause. Um zu entspannen, um das Erlebte und Gesehene zu verarbeiten.

Lieblingsort in Bulgarien: Plovdiv

In Bulgarien verbrachte ich auf meiner Wanderung so einige Zeit. Ich machte eine paar Wochen Pause am Schwarzen Meer. Genauer gesagt in Varna und fuhr für eine Woche nach Sofia, wo ich Besuch aus der Heimat bekam. Damit wir aber auch noch was anderes zu sehen bekamen, außer Sofia, recherchierte ich etwas. Zudem wurde mir der Ort Plovdiv (Пловдив) empfohlen. Als Tagesausflug von Sofia perfekt zu erreichen. Viel informiert hatte ich mich über den Ort allerdings nicht. Die Option sagte uns aber zu und somit fuhren wir mit dem Bus nach Plovdiv (Пловдив).

Tage 145 bis 150 von bunterwegs2nepal : Sofia in Bulgarien

Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien war mir kein unbekanntes Fleckchen. War ich ein paar Jahre zuvor schon auf einer Bloggerreise in Bulgarien unterwegs. Auf dieser durfte Sofia natürlich nicht fehlen. Daher fragte mich einige von euch, was zur Hölle ich denn dann noch mal in Sofia will? Die Antwort war einfach: Ich bekam Besuch aus der Heimat. Da war Sofia einfach die beste Option.