Rumänien, Wandern

Tage 116 bis 121 von bunterwegs2nepal : Bukarest

Eine Woche verbrachte ich in Bukarest, denn meine Mama besuchte mich.

Dazu muss gesagt werden: Besuche aus der Heimat sind immer ein kleines Highlight.

Das Weitergehen machte mir schon ein wenig Sorge: Es war beinahe unmöglich bis zur bulgarischen Grenze noch Unterkünfte zu finden – Klar, Bukarest ist nicht weit. Warum sollte es da also Unterkünfte geben?

Aber nicht nur das: Mir wurde auch gesagt, dass ich gerade nach Bukarest aufpassen soll.

Doch erstmal ein paar Eindrücke von Bukarest.

24. September 2016
bis 29. September 2016

Bukarest

Die ersten zwei Nächte teilte ich mir eine AirBnb Unterkunft, mit jemanden, den ich vorher in Sibiu schon getroffen hatte.

Es waren vermutlich die zwei faulsten Tage, die ich je auf der Wanderung hatte. Weder bewegt noch gearbeitet. Okay, okay, ganz so dramatisch war es dann doch nicht. Ich bewegte mich zu dem kleinen Park um die Ecke, besorgte etwas zu essen, beantwortete Emails, … .

Danach wechselte ich keine 10 Minuten entfernt in eine andere AirBnb Unterkunft. Dort wartete ich dann auf meine Mama. Die erste Nacht verbrachte ich alleine. Nach dem ganzen Trouble war es eigentlich die erste Nacht, in der ich wirklich mal komplett alleine war. Kein Mensch um mich herum und auch niemand, dem ich flüchtig begegnete. Es war eigenartig, aber auch erholsam. Einfach mal mit niemanden reden. Den Laptop aus lassen. Das Handy zur Seite legen. Einfach einen Moment für mich.

Die folgenden Tage erkundet ich mit meiner Mama die Stadt. Wir fuhren einen ganzen Tag mit dem Hop on – Hop off – Bus durch die Gegend. Auf jeden Fall eine gute Sache um einmal komplett in der Stadt rumzukommen. Man kann an jeder beliebigen Station des Busses ein- und aussteigen. Auf jeden Fall eine gute Option, wenn man nicht so viel zu Fuß unterwegs sein will oder gegebenfalls auch nicht mehr kann.

Abends ging es immer einen Aperol Spritz trinken – immer in der gleichen Location.

Also einfach mal entspannt und die Zeit mit der Frau Mama genossen. Die nächsten Tage sollten noch genug Überraschungen bereithalten.

Bukarest: Warst du schon mal in der rumänischen Hauptstadt? Wie hat es dir gefallen? Welche Tipps hast du für andere, die gerne mal in die Stadt wollen?

 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.