Alle Artikel mit dem Schlagwort: wandern

Tage 258 bis 260 (+ die Tage bis 266) von bunterwegs2nepal: Von Espiye nach Samsun, Türkei

Es besteht ein langer Tag bevor, und dann geht es zurück nach Samsun. Denn meine Mutter und eine gute Freundin besuchen mich. Wie sehr ich mich darauf freue und wie sehr ich das gebraucht habe! Es besteht ein langer Tag bevor, und dann geht es zurück nach Samsun. Denn meine Mutter und eine gute Freundin besuchen mich. Wie sehr ich mich darauf freue und wie…

Tage 247 bis 249 von bunterwegs2nepal: Von Çarşamba nach Fatsa, Türkei

Die Verrücktheit der letzten Woche nimmt nicht ab. Vorallem so kurz vo den Wahlen in der Türkei spielt die Jandarma ganz schön verrückt. Auf einem Plakat hab ich schon etwas erahnen können: Erdogan hält eine Rede an dem Tag, an dem ich nach Ordu gehen werde. Nicht das beste Timing, würde ich sagen. Aber mehr als mir zu sagen, dass ich nicht gehen darf, kann eh nicht passieren. Was ich dir bisher allerdings nicht erzählt habe – Was so (für mich persönlich) schockierendes passiert ist: Die Verrücktheit der letzten Woche nimmt nicht ab. Vorallem so kurz vo den Wahlen in der Türkei spielt die Jandarma ganz schön verrückt. Auf einem Plakat hab ich schon etwas…

Tage 238 bis 240 von bunterwegs2nepal: Sinop nach Bafra, Türkei

Mir besteht eine lange Woche bevor – lange 5 Tage am Stück. Nur der 5. Tag soll etwas entspannter werden mit 16 km. Alle anderen sind dann so 30+ . Wie verrückt und Nerven aufreibend die Woche dann aber tatsächlich noch werden würde, hab ich mir nicht erträumen lassen. Mir besteht eine lange Woche bevor – lange 5 Tage am Stück. Nur der 5. Tag soll etwas entspannter werden mit 16 km. Alle anderen sind dann so 30+ ….

Tage 232 bis 234 von bunterwegs2nepal: Abana nach Ayancık, Türkei

Die letzten Tage waren mal wieder mit Hohen und Tiefen versetzt. Das ist aber eigentlich keine Überraschung mehr für mich – denn irgend etwas passiert ja immer, auch wenn nichts passiert. Bereit für einweiteres Update aus der Türkei? Die letzten Tage waren mal wieder mit Hohen und Tiefen versetzt. Das ist aber eigentlich keine Überraschung mehr für mich – denn irgend etwas passiert ja immer, auch wenn nichts…

Tage 226 bis 231 von bunterwegs2nepal: Cide nach Abana, Türkei

* Side Note: Ich bin schon im Iran * In der Türkei geht nichts ohne Überraschungen, und so sind die kommenden Tage mal wieder unbeschreiblich: Ich komme in einem kleinen Café im Nirgendwo unter, wo auch noch mein Guthaben zuneige geht. Die Jandarma gabelt mich mal wieder auf, wegen einer Straßensprengung und ein Tag, an dem mal wieder so einiges schief läuft. Aber wie das alles genau war, erzähl ich dir im Folgenden: * Side Note: Ich bin schon im Iran * In der Türkei geht nichts ohne Überraschungen, und so sind die kommenden Tage mal wieder unbeschreiblich: Ich komme in einem kleinen…

Tage 223 bis 225 von bunterwegs2nepal: Von Amasra nach Cide

Es ist eine Weile her, dass ich Updates über meine Wanderung geschrieben habe – oder generell Updates zu outdoorlichen Dingen. Ich hing etwas in den Seilen, habe mich irgendwie verloren. Die Wanderung ist herausfordernder als ich dachte, sie verlangt von mir nicht nur körperliche oder mentale Stärke – sie fordert alles. Sie verändert mein ganzen Leben. Bereits jetzt, und ich bin gerade erst in der Mitte angelangt. Manchmal bereue ich, dass ich die Wanderung öffentlich gemacht habe – fremde Menschen versuchen mir in mein Vorhaben reinzureden, wie ich es umzusetzen habe. Was ich zu tun habe. Wie ich vorzugehen habe. Es ist eine Weile her, dass ich Updates über meine Wanderung geschrieben habe – oder generell Updates zu outdoorlichen Dingen. Ich hing etwas in den Seilen, habe mich irgendwie verloren….

Tage 220 bis 222 von bunterwegs2nepal: Von Bartin nach Amasra

Irgendwie war ich gestresst – von mir selbst. Brauchte mal eine kleine Auszeit. Und wenn man an einen Ort kommt, an dem man sich wohl fühlt: Dann sollte man dort ruhig mal ein oder zwe Tage länger bleiben. Auf Amasra freute ich mich zugegebener Maßen auch schon. Wurde mir vorher schon oft gesagt, dass es ein kleines, schönes Fischerdorf sein soll. Irgendwie war ich gestresst – von mir selbst. Brauchte mal eine kleine Auszeit. Und wenn man an einen Ort kommt, an dem man sich wohl fühlt: Dann sollte man dort…

Tage 217 bis 219 von bunterwegs2nepal: Von Kozlu nach Bartin

Die Tage waren ehrlich gesagt nicht so einfach. Es ging mit viel durch den Kopf und ich brauchte merklich eine kleine Auszeit an einem Ort, an dem ich mich wohl fühle. Gefunden hatte ich diesen Ort bisher noch nicht. Das graue und nasse Wetter machte es die Tage nicht einfacher – aber es hätte auch schlimmer sein können. Die Tage waren ehrlich gesagt nicht so einfach. Es ging mit viel durch den Kopf und ich brauchte merklich eine kleine Auszeit an einem Ort, an dem ich mich wohl…

Tage 214 bis 216 von bunterwegs2nepal: Von Alaplı nach Kozlu

Unterwegs gibt es gute und schlechte Tage. Manchmal im Wechsel, machmal dauert die Phase (welche auch immer) etwas an. Doch meistens kann ich mich nicht beklagen – ohne die schlechten Tage wüsste ich die guten ja auch nicht zu schätzen. Oder wie siehst du das? Unterwegs gibt es gute und schlechte Tage. Manchmal im Wechsel, machmal dauert die Phase (welche auch immer) etwas an. Doch meistens kann ich mich nicht beklagen – ohne die schlechten…