Alle Artikel mit dem Schlagwort: europa

Tage 151 bis 154 von bunterwegs2nepal : Zurück in Varna

Als ich am Schwarzen Meer ankam, fand ich, dass es ein guter Zeitpunkt war, mal eine längere Pause einzulegen. Wusste ich zudem auch noch nicht, wie es von Bulgarien aus weitergehen sollte. Nachdem mein Freund wieder Richtung Heimat flog, ging es für mich zurück nach Varna. Dort wollte ich nun endlich meine weiterführende Route planen. Als ich am Schwarzen Meer ankam, fand ich, dass es ein guter Zeitpunkt war, mal eine längere Pause einzulegen. Wusste ich zudem auch noch nicht, wie es von Bulgarien aus…

Tage 145 bis 150 von bunterwegs2nepal : Sofia in Bulgarien

Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien war mir kein unbekanntes Fleckchen. War ich ein paar Jahre zuvor schon auf einer Bloggerreise in Bulgarien unterwegs. Auf dieser durfte Sofia natürlich nicht fehlen. Daher fragte mich einige von euch, was zur Hölle ich denn dann noch mal in Sofia will? Die Antwort war einfach: Ich bekam Besuch aus der Heimat. Da war Sofia einfach die beste Option. Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien war mir kein unbekanntes Fleckchen. War ich ein paar Jahre zuvor schon auf einer Bloggerreise in Bulgarien unterwegs. Auf dieser durfte Sofia natürlich nicht fehlen….

Tage 141 bis 144 von bunterwegs2nepal : Varna, Bulgarien

Varna war für mich der erste Ort am Schwarzen Meer. Der perfekte Ort um eine kleine Pause einzulegen. Zudem bekomme ich bald Besuch aus der Heimat – und damit ein kleiner Abstecher Richtung Sofia, Bulgariens Hauptstadt im Westen des Landes. Varna war für mich der erste Ort am Schwarzen Meer. Der perfekte Ort um eine kleine Pause einzulegen. Zudem bekomme ich bald Besuch aus der Heimat – und damit ein…

Tage 137 bis 139 von bunterwegs2nepal : Schumen nach Devnya, Bulgarien

Die Gefühle schwanken von „Ich bin glücklich“ über „Was treibe ich hier überhaupt“ bis zu „Danke für eure Unterstützung, genau deswegen mache ich das“ … Es ist nicht immer einfach, seine Gefühle zuzuordnen oder wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Besonders wenn man alleine unterwegs ist. Und dennoch treibt mich irgend etwas an. Jeden Tag. Immer und immer wieder. Und dann sind da noch die richtig guten Tage. Wo einfach alles passt. Die Gefühle schwanken von „Ich bin glücklich“ über „Was treibe ich hier überhaupt“ bis zu „Danke für eure Unterstützung, genau deswegen mache ich das“ … Es ist nicht immer einfach,…

Tage 134 bis 136 von bunterwegs2nepal : Ostrovce nach Schumen in Bulgarien

Diese Etappen waren besonders für mich: Sie waren zum einen lang, aber viel mehr habt ihr, meine Leser, mich überrascht. Motiviert. Glücklich gemacht. Wie? Einfach in dem ihr da seid! Ja manchmal geht es ganz einfach, jemanden glücklich zu machen! Diese Etappen waren besonders für mich: Sie waren zum einen lang, aber viel mehr habt ihr, meine Leser, mich überrascht. Motiviert. Glücklich gemacht. Wie? Einfach in dem ihr da seid!…

Tage 122 bis 124 von bunterwegs2nepal : Von Bukarest nach Giurgiu

Bukarest war auf jeden Fall eine kleine Überraschung und gar nicht so schlecht, wie ich dachte. Der erste Eindruck war nicht ganz so spannend. Mit der richtigen Begleitung geht allerdings so einiges. Die ersten Tage war Bukarest zudem grau in grau. Doch dann kam die Sonne. Zum richtigen Zeitpunkt. Das macht viel aus, wenn man eine Stadt besichtigt. Es gibt selten Städte, die auch bei Regen einen tollen Eindruck hinterlassen. So in etwa ging es mir auch mit Rumänien im Allgemeinen. Das Land hatte auch seine schönen Seiten und besonders die letzten Tage sollten mich noch einmal überzeugen. Bukarest war auf jeden Fall eine kleine Überraschung und gar nicht so schlecht, wie ich dachte. Der erste Eindruck war nicht ganz so spannend. Mit der richtigen Begleitung geht allerdings…

Tage 116 bis 121 von bunterwegs2nepal : Bukarest

Eine Woche verbrachte ich in Bukarest, denn meine Mama besuchte mich. Dazu muss gesagt werden: Besuche aus der Heimat sind immer ein kleines Highlight. Das Weitergehen machte mir schon ein wenig Sorge: Es war beinahe unmöglich bis zur bulgarischen Grenze noch Unterkünfte zu finden – Klar, Bukarest ist nicht weit. Warum sollte es da also Unterkünfte geben? Aber nicht nur das: Mir wurde auch gesagt, dass ich gerade nach Bukarest aufpassen soll. Eine Woche verbrachte ich in Bukarest, denn meine Mama besuchte mich. Dazu muss gesagt werden: Besuche aus der Heimat sind immer ein kleines Highlight. Das Weitergehen machte mir schon ein…

Tage 113 bis 115 von bunterwegs2nepal : Von Lunguletu nach Bukarest

Weiter geht es mit Rumänien und dem Spass. Ich bin kurz davor Bukarest zu erreichen und sehne mich förmlich nach der bevorstehenden Pause. Immerhin kommt meine Mama (wieder) zu Besuch und darauf freue ich mich schon wie ein Kind an Weihnachten auf die Geschenke. Obwohl ich gestehen muss: Die Angst ist groß, dass wieder so etwas passiert wie in Budapest. Weiter geht es mit Rumänien und dem Spass. Ich bin kurz davor Bukarest zu erreichen und sehne mich förmlich nach der bevorstehenden Pause. Immerhin kommt meine Mama (wieder) zu Besuch…

Tage 108 bis 112 von bunterwegs2nepal: Von Piteşti nach Lungulețu, Rumänien

Rumänien ist eine kleine Bitch und hat doch ihre guten Seiten. Endlich kann ich emotional mal etwas verschnaufen, mich etwas ordnen und Rumänien doch noch etwas Gutes abgewinnen. Wie es mir die Tage erging, erfährst du nun! Rumänien ist eine kleine Bitch und hat doch ihre guten Seiten. Endlich kann ich emotional mal etwas verschnaufen, mich etwas ordnen und Rumänien doch noch etwas Gutes abgewinnen. Wie es…