Alle Artikel mit dem Schlagwort: europa

Tage 241 bis 243 von bunterwegs2nepal: Von Bafra nach Samsun, Türkei

Ich erinnere mich gut an diese Tage zurück: Die Woche war lang, anstrengend und ereignisreich! Mit einem nicht so guten Ende! Dafür aber verrückt, wie die meisten Tage auf der Wanderung. Diese Woche (Teil 1 der Woche kannst du hier nochmal nachlesen) hat mich einige Kraft (und VORALLEM Nerven) gekostet. Wie aber so oft, hatte ich Glück im Unglück! Was im weiteren Verlauf der Woche passiert ist, erzähle ich dir jetzt hier: Ich erinnere mich gut an diese Tage zurück: Die Woche war lang, anstrengend und ereignisreich! Mit einem nicht so guten Ende! Dafür aber verrückt, wie die meisten Tage auf der…

Tage 238 bis 240 von bunterwegs2nepal: Sinop nach Bafra, Türkei

Mir besteht eine lange Woche bevor – lange 5 Tage am Stück. Nur der 5. Tag soll etwas entspannter werden mit 16 km. Alle anderen sind dann so 30+ . Wie verrückt und Nerven aufreibend die Woche dann aber tatsächlich noch werden würde, hab ich mir nicht erträumen lassen. Mir besteht eine lange Woche bevor – lange 5 Tage am Stück. Nur der 5. Tag soll etwas entspannter werden mit 16 km. Alle anderen sind dann so 30+ ….

Tage 232 bis 234 von bunterwegs2nepal: Abana nach Ayancık, Türkei

Die letzten Tage waren mal wieder mit Hohen und Tiefen versetzt. Das ist aber eigentlich keine Überraschung mehr für mich – denn irgend etwas passiert ja immer, auch wenn nichts passiert. Bereit für einweiteres Update aus der Türkei? Die letzten Tage waren mal wieder mit Hohen und Tiefen versetzt. Das ist aber eigentlich keine Überraschung mehr für mich – denn irgend etwas passiert ja immer, auch wenn nichts…

Tage 217 bis 219 von bunterwegs2nepal: Von Kozlu nach Bartin

Die Tage waren ehrlich gesagt nicht so einfach. Es ging mit viel durch den Kopf und ich brauchte merklich eine kleine Auszeit an einem Ort, an dem ich mich wohl fühle. Gefunden hatte ich diesen Ort bisher noch nicht. Das graue und nasse Wetter machte es die Tage nicht einfacher – aber es hätte auch schlimmer sein können. Die Tage waren ehrlich gesagt nicht so einfach. Es ging mit viel durch den Kopf und ich brauchte merklich eine kleine Auszeit an einem Ort, an dem ich mich wohl…

Tage 203 bis 205 von bunterwegs2nepal: Von Istanbul nach Şile

Nach der Winterpause ging es endlich wieder weiter. Mit etwas Verspätung ging es dann mit EuroLines wieder nach Istanbul. Mit Verspätung, weil ich noch mal kurz krank geworden bin und die Rückreise um eine Woche verschieben musste. Konnte ich es kaum erwarten – auch wenn wieder jeder seinen Senf dazugeben musste: Nach der Winterpause ging es endlich wieder weiter. Mit etwas Verspätung ging es dann mit EuroLines wieder nach Istanbul. Mit Verspätung, weil ich noch mal kurz krank geworden bin und…

Tage 177 bis 179 von bunterwegs2nepal: Von Gümüşpınar nach Istanbul

Die letzten Tage in der Türkei waren einfach nur verrückt und sollten zumindest bis Istanbul noch so verrückt bleiben! Was mir die letzten Tage bis Istanbul noch so passiert ist, erfährst du in diesem Artikel! Die letzten Tage in der Türkei waren einfach nur verrückt und sollten zumindest bis Istanbul noch so verrückt bleiben! Was mir die letzten Tage bis Istanbul noch so passiert ist,…

Tage 171 bis 173 von bunterwegs2nepal: Von Dereköy / Kırklareli nach Vize

Der Einstieg in die Türkei war gar nicht so schlecht, auch wenn ich den ersten Gastgeber etwas in seine Schranken weisen musste. Nicht das er aktiv etwas versucht hat, aber er fragte, ob wir Sex haben können. Ich lehnte ab. Spielte mit dem Gedanken, doch noch die Unterkunft zu wechseln. Da ich das Zimmer aber abschließen konnte, entschied ich mich doch, dort zu bleiben. Wie es mir ersten Tage in der Türkei noch so ging, erfährst du in diesem Artikel. Der Einstieg in die Türkei war gar nicht so schlecht, auch wenn ich den ersten Gastgeber etwas in seine Schranken weisen musste. Nicht das er aktiv etwas versucht hat, aber…

Tage 158 bis 160 von bunterwegs2nepal: Von Byala nach Nessebar, Bulgarien

Von der letzten Woche hatte ich echt genug. Kaputte Festplatte – was allein schon schlimm genug ist. Ausgerutscht und ne‘ dicke Pobacke. Und diverse andere kleine Dinge, die nicht passten: Kaffee umgekippt. Zunge am Tee verbrannt. Zähne-fletschende Hunde. Meine Hoffnung auf eine bessere Woche war damit beinahe unerschütterlich. Denn schlimmer hätte es doch gar nicht kommen können. Außer das die Festplatte nicht zu reparieren ist. Von der letzten Woche hatte ich echt genug. Kaputte Festplatte – was allein schon schlimm genug ist. Ausgerutscht und ne‘ dicke Pobacke. Und diverse andere kleine Dinge, die nicht passten:…