Microadventure, Schweden
Kommentare 4

Stockholm: Gamla Stan & Hammarby IF gegen AIK Solna

Während ich die letzte Woche krank auf der Couch verbracht habe, träumte ich von kleinen Abenteuern.

Zuletzt war da ein spontanter Kurztrip nach Stockholm (Einige haben davon auf Instagram vielleicht mitbekommen).


Ich war das erste Mal so hoch im Norden. Das erste Mal in Schweden & so mit auch das erste Mal in Stockholm. Viel Zeit blieb uns nicht, um die Stadt zu erkunden (oder eher gesagt: Viel Zeit blieb mir nicht, Tobi war hier mittlerweile zum 12ten Mal), da wir uns am Sonntag ein Fussballspiel anschauten. Aber Skandinavien steht bei mir auf der Bucket List eh gaaanz weit oben (das hab ich zwischendurch schon immer mal erwähnt). Dementsprechend war ich bei der Idee spontan nach Stockholm zu reisen sofort dabei.

Zurück zu Stockholm & Schweden: Als wir ankamen, war es noch erstaunlich warm: Knapp 20 °C – hatte ich mir Schweden doch etwas kühler vorgestellt.

Am ersten Abend gingen Tobi und ich noch zur Bar/Restaurant „Den grönen Jägaren“ (Der grüne Jäger). Die Bar gehört dem Vater eines Freundes von Tobi, der uns zwei VIP Karten für das Fussball-Spiel bereitstellte, weswegen der spontane Tip überhaupt gemacht wurde. Die Bar ist Sponsor von Hammarby IF, einem schwedischen Fussballverein, der auch morgen spielen wird.

Für mich ein weiteres Highlight: In der Bar gibt es fast jeden Abend Karaoke, und ich hab zum ersten Mal eine Karaoke Show gesehen. Verrückt, wie ambitioniert die Schweden sind (und wie gut!). Einige waren allerdings auch eine Ecke zu ambitioniert: Ein junger Mann wollte einen etwas härteren Song performen und hat sich dabei die Schulter ausgekugelt. Somit war seine Show nach den ersten Sekunden schon vorbei. Dabei fand ich ihn gar nicht mal so schlecht (wenn man die Musikrichtung mag, was ich tue).

Den Sonntag Vormittag nutzten wir noch dazu, Stockholm anzusehen. Tobi zeigte mir die Altstadt (Gamla Stan) nochmal bei Tag. Danach ging es zum Fußballspiel (Hammarby IF gegen AIK Solna). Heut war es allerdings ziemlich kalt, was sich beim Spiel bemerkbar machte. Wir hatten Sitzplätze und bewegten uns damit nicht so viel. Da wurde es ganz schön kalt. Nach dem Spiel ging es zu Fuß wieder zurück zum Hotel. Wir sind an an dem Tag sagenhafte 20 km gelaufen – Wahnsinn!

Am Montag ging es dann leider auch schon wieder zurück!

Warst du schon mal in Stockholm? Wenn ja, wie fandest du es dort? Welche Tippst hast du für mich, wenn ich das nächste Mal nach Stockholm reise?

Die verlinkten Produkte können Amazon, Bergfreunde oder Globetrotter-Partnerlinks sein. Dadurch entstehen für dich aber keinerlei Nachteile. Ich habe keine Daten von dir und am Preis ändert sich auch nichts! Du unterstützt damit nur BUNTERwegs und mich. Und dafür danke ich dir!
 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

4 Kommentare

  1. Frank Ahlrichs sagt

    Hallo Jessie,

    Vackra bilder. Sverige verkar vara värt ett besök.

    Ich finde es wunderbar, dass Du uns so teilhaben lässt. Mich inspiriert das immer wieder. Danke dafür.

    Frank

  2. Wirklich toll Eindrücke. Ich weiß nicht, ob du es dort schon mal besucht hast, aber ich kann das Vasa-Museum empfehlen. Klingt wie Knäckebrot, aber ist ein wirklich imposantes Schiff als Teil eines Museums. Das besuche ich eigentlich immer mal wieder, wenn ich in Stockholm bin! :)

    • Da hat mein Freund mir von erzählt :)
      Leider hattenw ir dazu keine Zeit, aber das nächste Mal werde ich da auf jeden Fall hin gehen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu