Hamburg nach Nepal, Vorbereitung
Kommentare 37

Meine Packliste für die Fernwanderung von Hamburg nach Nepal

Diese Packliste zum Weitwandern oder Trekking ist auf mein Fernwander – Projekt von Hamburg nach Kathmandu zugeschnitten, aber in abgewandelter Form auch für jegliche andere Wanderung und Reise zu gebrauchen.

Einiges wird dich sicher überraschen! Anderes weniger.

Los geht’s!

Der Rucksack zum Wandern * BUNTERwegs

Kurze Erklärung: Start – das hatte ich zu Beginn mit (Herbst mit anschliessender Winterpause); Und dann normal Winter und Sommer – Equipment

AM KÖRPER

WINTER SOMMER
1x TREKKINGSCHUHE ADIDAS 380 380
1x SOCKEN WRIGHTSOCK 40 20
1x SOFTSHELL / SHORTS Marmot 320 65
1x THERMO-FUNKTIONSHOSE 65 0
1x UNTERHOSE 20 20
1x SPORT BH 30 30
1x TSHIRT ADIDAS 69 69
1x FLEECEJACKE ADIDAS 330 330
1x MÜTZE 80 0
TREKKINGSTÖCKE 320 320
BUFF 5 5
1659 1264

TASCHEN

WINTER SOMMER
1x RUCKSACK MONTANE 1106 1106
1x DAYPACK OSPREY 60 60
1166 1166

UNTERKUNFT

WINTER SOMMER
ZELT MSR 0 680
ISOMATTE THERM-A-REST 0 320
SCHLAFSACK CUMULUS 651 651
651 1651

IM RUCKSACK

WINTER SOMMER
1 x SOCKEN WRIGHTSOCK 20 40
1x FUNKTIONSTIGHTS ADIDAS 0 90
1x (WINTER) FUNKTIONSTIGHT 180 0
1x LONGSLEEVE zum Relaxen, Schlafen und Warmhalten! 150 0
1x UHOSE 5 5
1x SPORT BH NIKE 30 30
1x TSHIRT ADIDAS 69 69
1x WINDJACKE ADIDAS 70 70
1x DAUNENJACKE JACK WOLFSKIN 220 0
1x REGENPONCHO

ODER

1x Regenjacke

1x Regenhose

1x Regenhülle

320

 

xx

xx

xx

320

 

xx

xx

xx

1x BUFF 5 5
1x HANDSCHUHE MARMOT 30 0
1x FLIP FLOPS 60 60
1279 669

MOBILES BÜRO

WINTER SOMMER
SMARTPHONE + KABEL 95 95
KAMERA + KABEL 100 100
GPS GERÄT + KABEL GARMIN 280 280
NOTIZBUCH 90 0
STIFTE / PINSEL / WASSERFARBSET 160 160
STIRNLAMPE 30 30
LAPTOP und externe Festplatte 1480 1480
ADAPTER ab Iran
PINSEL / KLEISTER / PASTE UPS 310 310
VISITENKARTE / STICKER
2545 2455

UNTERLAGEN

WINTER SOMMER
REISEPASS 20 20
BANK- / KREDITKARTE / TAN Mit dabei: die DKB – Kreditkarte 10 10
IMPFPASS 2 2
BARGELD 20 20
(NOTFALL)NUMMERN
PASSBILDER
52 52

MOBILE KÜCHE

WINTER SOMMER
REISEBESTECK 10 10
BUSCHBOX UL 65 65
KOCHTOPF 50 50
BECHER 10 10
TRINKBLASE + SCHLAUCH 0 0
THERMOGEFÄß im Zelt als Wärmflasche & für Tee 0 0
TASCHENMESSER 45 45
FOOD 95 200
WASSER / TEE 1000 2000
FEUERZEUG 10 10
FILTER ab der Slowakei 60
2285 2450

MOBILES BAD

WINTER SOMMER
1x GR REISEHANDTUCH MERU 95 95
1x BAMBUSZAHNBÜRSTE HYDROPHIL 5 5
1x FESTE ZAHNPASTA 5 5
1x WASCHSEIFE LUSH 200 200
1x DIVA CUP DIVA CUP / REVIEW DAZU HIER 5 5
PINZETTE
BÜRSTE & SPIEGEL 40 40
PILLE 10 10
WÄSCHELEINE NUR EINE LANGE KORDEL MIT 5
SONNENCREME 0 100
RASIERER 10 10
ÖL 100 100
470 575

REISEAPOTHEKE

WINTER SOMMER
BEPANTHEN 20 0
PFLASTER / SCHERE / VERBAND 25 25
SCHMERZTABLETTEN 5 5
DESINFEKTIONSMITTEL 50 50
TIGERBALM 20 20
OHRSTÖPSEL 5 5
AUGENTROPFEN / AUGENSALBE danke einer früheren Augenverletzung nötig 15 15
140 140
SONSTIGES
GAFFA TAPE 10 10
NÄHSET 21 21
„PEE RAG“ BANDANA 5 5
PFEIFE 2 2
SCHLOSS 20 20
GLÜCKSSCHWEIN & -STEIN 3 3
66 66
7433 8939

Unterwegs mitbekommen:
T-Shirt (Szeged, Ungarn) – in Bukarest wieder heimgeschickt
Armband (Szeged, Ungarn) – in Bukarest wieder heimgeschickt
Armband (Sibiu, Rumänien) – in Bukarest wieder heimgeschickt
Söckchen (Adunaţii-Copăceni, Rumänien) – in Bukarest wieder heimgeschickt
selbstgebrannten Schnapps für den Winter (Tetovo, Bulgarien)
selbst gestrickte Hausschuhe (Tetovo, Bulgarien) – nach der Winterpause zuhause gelassen
Pantoffeln (Türkei) – nach der Winterpause zuhause gelassen
Jogginganzug, Unterhemd & Unterhose (Türkei) – wird Ende April heimgeschickt – solange gelagert

***

Kleiner Tipp: Wenn du warme und kalte Regionen auf einem Wander – Trip besuchst, empfehle ich dir – sofern möglich – erst die kalten Regionen zu erkunden. Denn anschließend kannst du die dickeren Klamotten zurück nach Hause schicken und bist unnötigen Balast los!

***

Die verlinkten Produkte können Amazon, Bergfreunde oder Globetrotter-Partnerlinks sein. Dadurch entstehen für dich aber keinerlei Nachteile. Ich habe keine Daten von dir und am Preis ändert sich auch nichts! Du unterstützt damit nur BUNTERwegs und mich. Und dafür danke ich dir!

 

Wie sieht deine Packliste zum Weitwandern aus? Hast du Anregungen/ Tipps? Schreib mir deine Meinung in die Kommentare!

 

 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

 

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

37 Kommentare

    • Also bei mir hat bisher alles Platz gefunden :) Die Packtechnik macht es! Aber bin ja eh noch auf der Suche nach einem optimaleren Rucksack bzw hab da schon einen ins Auge gefasst.

    • Das will ich damit sagen ;)
      Kam das vorher noch nicht so rüber, dass ich das mit meinem Projekt sagen will? :)

      • Regenbogengarnele sagt

        Jeder hat eben das eine oder andere, auf das er nicht verzichten mag.
        Mein Mann und ich planen ab April sechs Monate auf Reisen zu sein.
        Dieses Mal wird es das erste Mal sein, dass wir Laptops und auch die Spiegelreflexkamera zuhause lassen und nur mit dem Smartphone zurecht kommen möchten. Jedes Gramm Gewicht, dass man spart ist am Ende großartig.
        Vielleicht solltest du dir überlegen wie wichtig dir der Laptop ist und ob es gegebenenfalls emotional wie finanziell möglich ist ihn gegen ein internetfähiges Smartphone mit guter Kamera einzutauschen. Aber ansonsten: Deine Packliste sieht sehr durchdacht und erprobt aus. Danke für die Inspiration!! Liebe Grüße.

      • Lieben Danke für deinen Kommentar und dein Feedback!
        (Leider) ist es mir als Grafik Desinger nicht möglich, ohne Laptop zu arbeiten :)

        Wo wird es denn hingehen? Ein Weit- / Fernwanderweg? Oder eine Art Rucksackreise?

  1. Pingback: Unpacking Travel: Ausgabe 64 - GoEuro DE Blog

  2. Ja…, es gibt Dinge, die man bei einer weiten Wanderung natürlich nicht vergessen darf. Meine bislang weiteste Wanderung war vor einigen Jahren in den Pyrenäen für eine knappe Woche. Natürlich ist wahrscheinlich eine Wanderung in Nepal nicht mit einer in Europa zu vergleichen. Wie lange hast Du für die Wanderung angesetzt- und Du läufst wirklich schon von Deutschland aus dahin?

    • Hallo Andy.

      Danke für deinen Kommentar!

      Ja das eine oder andere sollte man – egal wie lang die Wanderung ist – nicht vergessen!
      Ohh die Pyrenäen klingen aber auch interessant! Auf jeden Fall eine tolle Landschaft, wenn ich mich nicht irre?!

      Und ja ich möchte von Deutschland aus bis Nepal gehen :)
      Einen begrenzten Zeitraum habe ich mir eigentlich nicht gesetzt – aber voraussichtlich sind es erstmal ca 2 Jahre!

      LG
      Jessie

  3. Hey – die Packliste ist echt super! :-) Mir fällt nichts ein was fehlen könnte (y) Die Sache mit dem Kokosöl finde ich interessant – danke für den Tipp! Und die Wanderun – wow, das klingt nach einem echt klasse Projekt, bin gespannt mehr davon zu lesen :-)

    Liebe Grüße Svenja

    • Hey

      Danke für dein Feedback und ja. Das mit dem Kokosnussöl ist wirklich gut!
      Freut mich, dass du mit mir auf meine Fernwanderung hinfieberst! :)

  4. neverendingchaos sagt

    Huhu Jessie,

    toll, was du da vorhast. Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig begeistert, gespannt und natürlich auch neidisch. Deine Packliste hilft mir jetzt auch bei meiner ersten Mini-Trekking-Tour weiter. :)

    Liebste Grüße

    Linda von
    neverendingchaos.de

    • Hallo Lina,

      danke für dein Feedback und es freut mich, dass ich dir damit bei der Planung deiner eigenen Trekking-Tour behilflich sein kann :)
      LG Jessie

      PS. netter Blog. Da werd ich mich die Tage mal reinlesen!

  5. Der Andy sagt

    Muss es wirklich ein separates GPS-Gerät sein? Ist der GPS Empfang dort besser als bei aktuellen Smartphones? Eine Offline-Karte mit einer guten GPS-App tut es doch auch. Dafür dann Ersatzakku oder Powerbank mitnehmen!

    • Den Gedanken hatte ich auch schon mal kurz, aber noch nicht weiter verfolgt. Dachte ein GPS hält zeitlich dann doch deutlich länger?!
      Hast du denn einen Tipp für eine gute Offline-Map sowie GPS-App?

  6. Anja sagt

    Hallo ich wünsch dir auf jedenfalls eine gute Reise, Gesundheit und viel Spass! Vor kurzem kam ich von einer 20tägigen Wanderung Heim. Also mit 12 kg wäre ich selber wohl nicht weit gekommen. Ich habe 7,5 kg im Rucksack und 3,5 kg am Körper. Täglich kamen noch 1-2 l Wasser (mit 5%Salz und 10%Zucker) sowie etwa 0,3-1kg Essen hinzu. Für mich war dies das maximale Gewicht und ein anderesmal werde ich noch weniger mitnehmen. Vorallem Dinge wie Stoffsäcke, Brillenetuit Ect würde ich weglassen. Statt Bücher, Tagebuch nur das Tablett/Smartphone mitnehmen. Auch beachten würde ich, dass ich nicht alles mitschleppen muss, sondern unterwegs durchaus auch noch besorgen könnte. Hydrocortisol und Widmersalbe mit Silber waren bei mir auch wichtig aber dass hab ich mir unterwegs besorgt. Bon camino!

    • Huhu. Danke für deinen Kommentar und das Feedback.

      Wo warst du denn unterwegs? Und hattest du ebenfalls Zelt etc mit?

      Die 12 kg beinhalten ja auch die Sachen, die ich am Körper trage :) aber versuche ja auch noch das eine oder andere zu reduzieren oder auszutauschen.

      Als Illustrator ist das Notizbuch für mich auf jeden Fall ein Muss! Daher geht da kein Weg dran vorbei!

      Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet! Danke dir!

  7. Julia von Gartzen sagt

    Hey Jessie,

    ich bin im März und April den Jakobsweg gegangen. Waren zwar „nur“ 900 km aber so habe ich einiges an Erfahrungen sammeln können. Was ich tatsächlich mal gebraucht habe und in deiner Liste nicht sehe sind Wäscheklammern (Wäscheleine hast du ja schon). 2-4 Stück reichen und können bei diversen Problemen helfen. Außerdem habe ich 2-4 S-förmige Haken und oder Karabinerhaken als sehr nützlich empfunden. Und vergiss nicht eine Nadel o.ä. zum Aufstechen der Blasen ;)

    Viel Spaß und eine tolle Zeit dir!

    Gruß

    Julia

    • Danke dir für deine Antwort und das Feedback :)
      Die Wäscheleine ist so eine gezwirbelte, daher brauch ich keine Wäscheklammern :) Und für die Blasen nehme ich eine Nagelschere

      Aber das mit den Haken klingt noch nach etwas, das ich mir mal überlegen sollte!

      • Julia von Gartzen sagt

        Ok sehr gut. Nähset haste dabei? Ist mir gerade noch eingefallen…

      • Ja das ist auch drin. Bin eh noch dabei alle Klein-Teile in die Liste mit aufzunehmen bzw bin die immer noch am optimieren!

        Aber danke auf jeden Fall für deine Anregungen :)

  8. Oliver sagt

    Da Du unter Schlafsack und Zelt noch nichts stehen hast, hier mal ein kleiner Tipp.

    Zur Zeit nutze ich einen Schlafsack der Firma Cumulus. Auf Homepage der Firma könnten
    einige Modelle dabei sein, die für Dich interessant sein könnten. Das Preis Leistungsverhältnis ist im Gegensatz zu anderen Marken sehr gut.

    Mein Zelt ist das Exped Vela 1 Extreme. Sehr leicht, mit kleinem Packmass. Es ist sehr stabil
    und extrem schnell aufgebaut, jedoch sehr minimalistisch, was die Grösse betrifft. Da Du
    ja etwas länger unterwegs sein wirst, möchtest Du wahrscheinlich etwas mehr Platz.

    • Hallo :)

      Danke für deinen Tipp.
      Genau, ich hab da zwar schon was ins Auge gefasst, aber noch nichts gekauft.

      Richtig die Firma kenn ich bzgl Schlafsäcken und auch Daunenjacken. Die schau ich mir nochmal an :)

      Und wegen dem Zelt wäre etwas Platz nicht schlecht – aber da ich allein unterwegs bin soll es auch schon ein richtiges Zelt sein und kein Tarp.

  9. Hi Jessie,

    ich beobachte schon länger Dein Vorhaben und Deine Vorbereitungen. Ich bin gerade von meiner fast dreimonatigen Alpin-Wanderung zurück, die ich auf http://www.bergpilger.de dokumentiert habe. Ich denke, ich kann Dir noch den einen oder Tip aus meinen Erfahrungen geben:

    Kurze Hose: es hat sich bei mir sehr bewehrt, dass ich eine Hose mit abnehmbaren Beinen hatte. So habe ich die kurze Hose einsparen können.
    Blasen: ich hatte mir nach zwei Wochen beide Fersen blutig gelaufen. Ich dachte schon, meine Wanderung ist nun vorbei. Anschließend habe ich viel experimentiert und bin zu folgendem Ergebniss gekommen: die Commpeed Blasenpflaster (am besten die Plus) sind die besten, alle anderen kommen nicht ran. Wichtig ist aber, über das Blasenpflaster Tape deltaförmig von oben nach unten darüberzukleben. Das schützt noch mal das Blasenpflaster gegen die Reibung und deckt die Ränder ab, aus denen der Kleber sonst in die Socken übergeht, was sehr lästig ist! Ich empfehle Dir also dringend, noch Tape einzupacken: Leukotape Classic 3,75 cm für z.B. Fersen oder auch um Gelenke zu stützen, Leukotape K 2,5 cm als Blasenschutz an den Zehen, da es sich dank seiner Stretch-Eigenschaft gut an die Form anschmiegt.
    Handy-Laufzeit: wenn Dein Handy Dein eiziges sein soll (Du scheinst darüber noch nachzudenken), dann ist es entscheidend, dass Dein Handy-Akku für einige Tage durchhält (schließlich wirst Du nicht jeden Tag aufladen können). Dein Energie-Management ist da sehr wichtig, zumal wenn Du keine Papierkarten dabeihast.
    Telefon-Empfang: ich schätze mal, Du wirst in vielen Regionen Deiner Route keinen Handy-Empfang haben. Aus diesem Grund hatte ich auch ein Sateliten-Telefon dabei, damit ich mir in der Not Hilfe rufen hätte können. Auch wenn meine und Deine Wanderung nicht unbedingt vergleichbar sind, ist das durchaus beruhigend, zu wissen, dass man notfalls anrufen kann, greade wenn man alleine unterwegs ist.

    Ansonsten Hut ab für Deine Disziplin, das Gewicht Deines Rucksacks so gering zu halten. Es zahlt sich aus, versprochen! Und mein Respekt für Deinen Plan, der ist nicht ohne!

    Alles Gute,
    Daniel

    • Hello Daniel,

      Danke für deinen Kommentar und dein Feedback :)

      Kurz zu deinen Anmerkungen:
      Ja wg der Hose überlegt ich immer, aber so ist das Gewicht in der Tat geringer als mit meiner Zipp-Hose :)

      Ja die BlasenPflaster nutze ich eh schon, wenn ich Blasen bekommen sollte. Denke aber mit meinen Schuhen bin ich Blasentechnisch eher auf der sicheren Seite :)

      Also mein Handy wird schon das einzige sein – wobei ich noch ein BackUp-Handy mitnehmen möchte – ein poppeliges, das nur zum Telefonieren zu benutzen ist – aber darüber bin ich mir bewusst :) bzgl Laptop etc hab ich da aber immer noch ein paar Überbrückungsmöglichkeiten.

      Ich werde ja unterwegs immer SIM-Karten der Länder holen und schon schauen, dass ich nicht in komplett verlassenen Regionen unterwegs bin – schon aus Sicherheitsgründen. Klar kann ich das nicht ausschließen, aber dafür bin ich ja langsam unterwegs und informiere mich ja auch vorher wo ich lang gehen werde und mir das dann demnach auch ein wenig einteilen bzw mich drauf vorbereiten.

      Deine Bereichte schau ich mir aber mal die Tage an :)

      LG,

      Jessie

  10. Pingback: Zu Fuß von Hamburg nach Kathmandu | re:BLOG

  11. Pingback: 12mal12 April - heldenwetter

  12. Hey, auf jeden Fall eine sehr gute Zusammenstellung. Wollte aber nur mal fragen wofür die Start/Winter/Sommer werte eigentlich stehen. Da kann ich nicht so viel mit anfangen …

    Gruß Markus

    • Hello,

      naja ich trage am Anfang meiner Wanderung mehr mit als ich im Winter tragen werde, und im Sommer hab ich ja dann auch wieder andere Sachen mit (vorallem dünnere /leichtere Klamotten) :)

  13. Pingback: This week #1 - the daily adventures of jessie

  14. Hallo. Ein kleiner Kommentar zu den Kleidern: Ich habe mittlerweile fast alle Funktionswäsche und Kleidung für unterwegs aus Wolle (Icebreaker usw.). Sie stinken kaum, das ist von Vorteil, wenn man nicht ständig waschen kann. Das Kunststoff-Zeug fängt doch schon ziemlich schnell an zu miefen…

  15. Richard Börst sagt

    also ich find deine seite super !schon mal zum anfang :) ich möchte mit meiner freundin in nächster zeit auch eine wanderung am liebsten bis nach thailand machen allerdings wollen wir ohne zeitlimit und ohne geld loswandern also zwischendurch arbeiten für kost und logie naja zur sicherheit ham wir schon etwas geld dabei aber wir wollen versuchen so weit wie möglich ohne geld zu kommen

    • Hallo Richard, danke für deinen Kommentar und dein Lob :)

      Ohh von wo wollt ihr denn los wandern? Und habt ihr schon einen Starttermin?

      LG Jessie

  16. Pingback: Interview Wanderung von Hamburg nach Nepal

  17. tristan sagt

    Hey, ich finde dein Vorhaben grandios und würde auch gerne so eine Reise zu Fuß unternehmen.
    Ich wollte mal fragen, ob ein bestimmtes Alter für so eine Reise nötig ist oder Erfahrung oder kann ich das auch als „Einstieg“ nutzen?

    • Also so eine lange Wanderung sollte schon ein wenig Erfahrung voraussetzen- zumindest was die körperliche Fitness angeht. Auch das Equipment / die Ausrüstung sollte voher schon mal genutzt worden sein – einfach um zu wissen, was das richtige für einen ist. Was das Alter betrifft … zumindest volljährig würde ich empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.