Indien
Kommentare 1

Indien * Kolkata macht einem das Ankommen nicht so einfach

Es ist heiß, heißer, am heißesten. Denn ich bin im indischen Sommer angekommen.

kalkutta-wetter-bunterwegs
Nicht das es jetzt schon ca. 40 ° C sind .. nein im Laufe des April & Mai soll es noch mehr werden! Abgesehen von dem nächtlichen Rumgewälze weil man jetzt schon vor Hitze nicht schlafen kann … ist es einfach nur laut und die Hektik reißt einen mit. Autos fahren und Hupen rund um die Uhr. Überall und jederzeit wuseln eine Menge Menschen durch die Strassen und hetzen von einem zum anderen Ort – besonders wenn ich abends von der Arbeit komme. Die Strassen sind vollgepflastert mit Häusern und Hütten und zum Teil verwirrend angeordnet (zumindestens was mein Empfinden betrifft & dabei habe ich wirklich einen guten Orientierungssinn).

Indien* Kolkata macht einem das Ankommen nicht so einfach* Indien* Kolkata macht einem das Ankommen nicht so einfach*
Wie aber überall in den wärmeren Ländern dieser Welt fängt das quirlige Leben ja auch erst richtig gegen Abend an. Wenn die Sonne erstmal untergegangen ist wird die Luft draußen um einiges angenehmer und lädt zum Erkunden und Entdecken ein.

Eine indische „Arbeitskollegin“ meinte sie ist nun seit Februar in Kolkata und kann sich mit der Stadt immer noch nicht so recht anfreunden. Das will was heißen dachte ich mir. Aber die Leute aus dem Büro werden sicherlich bemüht sein mir die Stadt schmackhaft zu machen! Abgesehen von der Arbeit wollen sie mir nämlich hin und wieder ein wenig Sightseeing ermöglichen. In Begleitung wird es dann wohl auch um einiges leichter sein sich in den Weiten Kolkatas zurecht zu finden.

Seit einigen Tagen erst stellt sich langsam aber sicher auch ein Gefühl des Ankommen ein.

Aber wie ich erfahren musste ist Kolkata nicht unbedingt das Maß aller Dinge in Indien. Daher würde ich niemandem empfehlen Kolkata als Einstieg für Indien in Betracht zu ziehen. Zumindest nicht wenn man alleine als Frau unterwegs ist. Dafür gibt es wohl immer wieder Ecken, die für hellhäutige Frauen einfach nicht gemacht sind. Immer wieder höre ich, dass gewisse Ecken für mich alleine nicht so ratsam sind. Zumindest nicht um das erste Mal alleine dort hin zu gehen / fahren.

Und doch finde ich diese Stadt ziemlich interessant und freue mich jetzt schon darauf noch mehr von ihr zu entdecken!

Hattest du auch schon mal einen Ort an dem es länger gedauert hat „anzukommen“ als normalerweise? Oder warst du schon mal in Kolkata? Kannst du dich noch daran erinnern was dein erster Eindruck war? Oder hast du gar darüber geschieben? Dann hau den Link in die Kommentare! Wir alle sind gespannt :)

1 Kommentare

  1. Pingback: Kalkutta, Indien: Bunte Trachten, kleine Jungen & grüne Kokosnüsse*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu