(Fern)WANDERN, Gedanken(FETZEN)
Schreibe einen Kommentar

Gedankenfetzen: 1.0

Ich bin nun schon eine Weile unterwegs.

Da schleicht sich manchmal auch „Alltag“ ein. So etwas wie Routine und manche Sachen erlebe ich tagtäglich, dass ich sie schon für selbstverständlich nehme. Dabei sind sie keineswegs selbstverständlich.

(Warum ich es Gedankenfetzten 1.0 genannt habe, weiß ich auch nicht).

  • Seit Ungarn/Rumänien wird – und seit der Türkei fast nur noch – in Löcher gepinkelt.
  • Meine Badezimmer bestehen aus einfachen Duschen, Eimern & Flüssen.
  • Seit Ungarn existiert ein „geregelter“ Autoverkehr nicht mehr für mich.
  • Fußgängerwege schon gar nicht (oft schlecht ausgebaut oder mit Unterbrechungen, da muss man immer rauf und runter).
  • Ich kann auf 3 verschiedene Arten Tee trinken.
  • Auf diversen Sprachen Hallo, Tschüss, Ja, Nein und Danke sagen.
  • Unterhalte mich via Google Translate, mit Händen und Füßen, und habe trotzdem tolle Unterhaltungen.
  • Treffe auf hilfsbereite und gastfreundliche Menschen.
  • Seit Azerbaijan sind die Küchen teils im Haus, teils draußen.
  • Lebe seit mehr als einem Jahr aus (m)einem Rucksack.
  • Selbstmotivation und Durchhaltevermögen werden jeden Tag auf die Probe gestellt.
  •  Ich verlasse mich jeden Tag auf fremde Menschen – bin auf deren Hilfe angewiesen.
  • Ich laufe an viel befahrenen Straßen entlang.
  • Schlafe in einfachen Betten oder auf dem Boden, oder im Zelt.

Welche Dinge erlebst du auf Reisen und nimmst du vielleicht (mittlerweile) für selbstverständlich? Erzähle mir und den anderen davon in den Kommentaren!

 

 

sidebar-bunterwegs

Sollte dir der Artikel gefallen haben und du immer auf dem aktuellen Stand meines Projektes „Allein als Frau zu Fuß von Deutschland nach Nepal“ sein möchtest, dann folge mir doch auf Facebook, Instagram und Twitter!

oder abonniere gleich den BUNTERwegs Newsletter

Noch nicht genug? Dann sag‘ es auch deinen Freunden:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0


Das E-Book „Microadventures – Die kleinen Abenteuer für zwischendurch“

Dieses Buch ist für alle, die mehr wollen, als nur für den Job zu leben.
Es soll Dir helfen, kleine Abenteuer zu erleben und Deine Denkweise zu verändern. Dich inspirieren, Deine eigenen Mini-Abenteuer zu erleben und zu kreieren. Oder lädt einfach nur zum Träumen ein!

Neugierig geworden? Dann erfahre mehr hier.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.